IMKER AUS LEIDENSCHAFT

Vom Großvater wurde die Leidenschaft für Bienen und Honig übertragen sowie das  Imkern gelernt. Um das Zusammenwirken von Pflanzen und Insekten besser zu verstehen, habe ich an der LWK-Nds Pflanzentechnologie gelernt. Beim Bienen-Institut in Celle erfolgte eine 2 jährige Ausbildung zum Imker um die Grundlagen, die ich von meinem Großvater gelernt habe, zu festigen und zu erweitern.

Beim Bienen-Institut bin ich als Dozent und als Königinnenzüchter angestellt. Die Zucht von Königinnen sichert die Arbeit von Imkern und somit auch die Gewinnung von Honig. Königinnen zu züchten ist eine interessante Sache und schön zu erleben wenn dadurch neue Bienenvölker entstehen.

Das Wohl der Bienen und die Qualität des Honigs ist mir sehr wichtig. Ich achte sehr darauf das nur reifer Honig verarbeitet wird. Die Bienen verarbeiten Nektar und Honigtau im Bienenstock zu Honig, dabei geben sie Enzyme dazu und entziehen dem Honig Wasser. Ist der Honig reif, werden die Waben mit Wachsdeckel verschlossen. Das ist dann für mich der Zeitpunkt den Honig zu ernten. Ich produziere Honig nach den Richtlinien des Deutschen Imker Bund.  

Wenn Sie Fragen zu Bienen oder Honig haben, schreiben Sie mich gerne an.